Wichtige Links und Darstellung

Spargelgemeinde Reilingen

Gasthaus
Winterblume
Kraichbach
RSS-Feeds Logo RSS-Feeds abonnieren

Seiteninhalt

Top Aktuell

"Ins Jubiläum mit Frohsinn wie eh und je"

Artikel vom 16.02.2017

56. Närrische Prunksitzung des KVR „Die Käskuche“
Am vergangenem Samstag, den 11.02.17., wurde zum 56. Mal die närrische Prunksitzung von unserem Karneval Verein Reilingen „Die Käskuche“, unter dem Motto „Ins Jubiläum mit Frohsinn wie eh und je“, veranstaltet. In der ausverkauften Fritz-Mannherz-Halle boten wir ein buntes Programm zwischen Büttenreden und Tänzen. Der Gastelferrat war der 1. KV Limburgerhof mit ihrer Lieblichkeit Kinderprinzessin „Kristina I. vom roten Drachen“. Die Veranstaltung begann mit dem Einmarsch der Streitmacht und setzte sich fort mit dem Jubiläumstanz. Der Präsident, Thomas Huck, nutzte die Gelegenheit für die Begrüßung die anwesenden Gemeindevertreter und Vereinsmitglieder. Eine große Begeisterung beim Publikum löste der Tanz von Jacqueline Izzo aus, die mit einem Puppengestell einen hervorragenden Tanz vorführte, mit der dazu passend ausgewählten Musik. Die Tanzkrümel, die Jugendgarde und die drei Jugendtanzmariechen, Vanessa Klebert, Lavinia Brox und Kristin Wulf zeigten ihr tänzerisches Können und ernteten einen riesen Applaus für ihre Darbietung. Die Büttenrede von Daniel Kneis, der in seiner Bütt den Elferrat und den Präsidenten auf’s Korn nahm, vom Krach mit dem Elferrat berichtete und dann von der Bühne ging, bevor er noch Krach mit dem Publikum und mit dem Moderator Christian Gambeis anfing, fand beim Publikum großen Zuspruch. Die Büttenrede von Franziska Langohr aus Limburgerhof, das über zu wenig Taschengeld klagte, Henriette Kief aus Altlußheim, die als Gehilfin auf dem Bauernhof über die Miesgeschicke mit Hühnern falsch geschnittenen Kartoffeln berichtete, Ruth Wulf über das Leben als Mariechenmutter und Babbette und Nanette, über den Alltag berichteten, folgten im Laufe des Programms. Spätestens beim Auftritt von „DJ Ötzi“, hielt es selbst den Elferrat nicht mehr an ihren Plätzen und daraus entstand eine sehr lange Polonaise. Die Junioren-, Aktiven-Garde „Schwarz-Gold“ und Schautanzgruppe zeigten Tänze, die sehr gelungen waren. Das Highlight unter den Büttenrednern war „Hildegard „aus Kronau, die mit der „Attacke“ auf Männersuche war und im Anschluss noch einen obligatorischen Striptease hinlegte, was für einen riesen Lacher sorgte. Der krönende Abschluss war der Auftritt der Hupfmädels mit dem Sketch „Wenn ich nicht auf der Bühne wäre“ und das Altlußheimer Feuerwehrballett, das in seinem Tanz eine Geschichte von Österreich darstellte, von der Gründung, über die Landschaft, bis hin zu Tradition. Gegen 0.30 Uhr endete die Veranstaltung.
Bericht und Bilder: Denita Huck

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Reilingen gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Reilingen wenden.

Kontakt

Gemeinde Reilingen
Hockenheimer Straße 1-3
68799 Reilingen 
Fon: 06205 952-0
Fax: 06205 952-210
E-Mail schreiben